• Kurorte mit Heilklima Bulgarien

    Kurorte in Bulgarien

Bulgarien erfreut sich unter deutschen Auswanderern besonders durch die wunderschönen Urlaubsregionen rund um Varna und Burgas seiner besonderen Beliebtheit. Bulgarien hat sich daher entlang der Schwarzmeerküste zu einem der begehrtesten Ziele für deutsche Auswanderer in den vergangenen Jahren entwickeln können. Entlang der Schwarzmeerküste und auch im Landesinneren können Sie allerdings auch viele Thermen & Kurorte besuchen, um nachhaltig ihre Gesundheit zu stärken oder sich auch bei Erkrankungen wieder zu regenerieren.

Auch das Klima an der bulgarischen Schwarzmeerküste lässt sich in jeglicher Hinsicht mit dem des nördlichen Mittelmeeres vergleichen. Der Aufenthalt an einem Kurort in Bulgarien ist durch das angenehme Klima besonders in den Sommermonaten für deutsche Auswanderer eindringlich zu empfehlen. Die angenehmen Temperaturen von über 20 Grad können Sie dabei in den Monaten Mai bis September genießen.

Profitieren Sie von den bulgarischen Kurorten

In Europa gibt es grundsätzlich nur sehr wenige Länder, welche es in Sachen Spa, Wellness und Kur mit den einzigartigen Möglichkeiten in Bulgarien aufnehmen können. Bulgarien verfügt über ein reiches Mineralwasservorkommen und zahlreiche Schlammbäder. Hiervon können nicht nur alleine deutsche Auswanderer in Bulgarien profitieren, sondern auch alle Bulgarien Reisenden, welche dieses spannende Land nur temporär besuchen möchten. Bulgarien verfügt außerdem über mehr als 500 Thermal Vorkommen, aus welche sich über 1500 natürliche Quellen erschlossen haben.

Diese einzigartigen und natürlichen Mineralquellen finden Sie in ganz Bulgarien. Zudem verfügt Bulgarien auch über sehr wertvolle Vorkommen an Heilschlamm. Der größte Teil der Mineralquellen liegt allerdings im Süden Bulgariens und auch an der beliebten Schwarzmeerküste. In Bulgarien haben Sie die Möglichkeit, die bekannten Kurorte ganzjährig zu besuchen. Eine effektive Heilung und Prophylaxe von vielen unterschiedlichen Krankheiten sind hierbei möglich. Zudem bieten die entspannenden Kurorte in Bulgarien die idealen Voraussetzungen, um beispielsweise einen erholsamen Wochenendurlaub zu planen.

In den bulgarischen Kurorten und Wellness-Zentrum finden Sie auch sehr komfortable Übernachtungsmöglichkeiten, sodass auch problemlos längere Aufenthalte geplant werden können. Hierbei können Sie ein vielfältiges Programm für sich in Anspruch nehmen. Selbstverständlich bieten Ihnen bulgarische Kurorte auch die Möglichkeit, um verschiedene Sportarten ausüben zu können. In den meisten Fällen verfügen die bulgarischen Kurorte über große Schwimmbäder und auch ein eigenes Fitnessstudio. Die medizinische Kosmetik gehört ebenfalls zum Portfolio der bulgarischen Kurorte.

In diesem Artikel wird sich nunmehr mit den bulgarischen Kurorten beschäftigt. Wenn sie ihren Wohnsitz in Bulgarien gewählt haben, werden Sie mit Sicherheit den ein oder anderen dieser Orte kennen. Aber auch für Bulgarien Reisende kann ein Besuch an einem bulgarischen Kurort definitiv sehr sinnvoll sein.

  • Velingrad
  • Velingrad ist unter den vielen verschiedenen Kurorten, welche sie in Bulgarien besuchen können, als absolutes Zentrum zu beschreiben. Besonders hinsichtlich der Vielfalt von verschiedenen Mineralquellen liegt Velingrad unangefochten an der Spitze in Bulgarien. Hierbei befinden sich über 80 der vorhandenen Mineralquellen rund um die Stadt. Die Temperaturen dieser Quellen können stark voneinander abweichen und variieren in der Regel zwischen 28 Grad und 90 Grad.

    Dem natürlichen Mineralwasser in Velingrad wird eine wohltuende und heilende Wirkung nachgesagt. Besonders bei neurologischen Erkrankungen konnte sehr schnell eine Verbesserung bei vielen Patienten erkannt werden. Aber auch bei Erkrankungen der Atemwege oder bei Magen- und Darmerkrankungen kann daher ein Besuch der natürlichen Quellen in Velingrad für Sie absolut von Vorteil sein. Viele Bulgarien Urlauber berichten sogar, dass sie das Gefühl verspürt haben, sich jünger und schöner zu fühlen. So haben sie damit in Velingrad die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen und zudem noch etwas sehr Gutes für ihre eigene Gesundheit zu tun. Rund um Velingrad sind viele exklusive Hotels vorhanden, welche ganzjährig auch die entsprechenden Spa-Behandlungen für den anspruchsvollen Geschmack anbieten können.

    Dieser Kurort in Bulgarien eignet sich das ganze Jahr über perfekt für einen Urlaub, er befindet sich zudem direkt an einer wunderschönen Gebirgslandschaft. Im Winter haben Sie als Besucher in Velingrad außerdem auch die Möglichkeit, Skisport auszuüben. Bei gutem Wetter können Sie die wunderschöne Gebirgslandschaft bei einer ausgiebigen Wanderung erkunden.

  • Sandanski
  • Sandanski ist ebenfalls ein sehr berühmter Kurort in Bulgarien, welcher im südwestlichen Teil des Landes gelegen ist. Sandanski befindet sich unmittelbar am Fuße des Pirin Gebirges in der Nähe der bekannten Stadt Melnik. In Sandanski sprudeln insgesamt über 80 natürliche Quellen. Diese Quellen können Temperaturen zwischen 42 Grad und 80 Grad erreichen. In Sandanski können Sie besonders vom natürlichen Mineralwasser profitieren, da dieses sehr schwach mineralisiert und gleichzeitig sehr reich an chemischen Elementen ist. Die natürliche und heilende Wirkung des Wassers sollten Sie in jedem Fall in Verbindung mit dem spezifischen Klima nutzen. Der Einfluss des Mittelmeeres spielt für die Luft in Sandanski natürlich eine ganz besonders wichtige Rolle. Besonders bei Atembeschwerden oder bei Erkrankungen der Atemwege ist für Sie daher ein Besuch in Sandanski absolut zu empfehlen.

  • Bankya
  • Sollten Sie sich in Bulgarien direkt in der Hauptstadt Sofia oder in der unmittelbaren Nähe niederlassen wollen, dann sollten Sie in jedem Fall die frühere Stadt Bankya besuchen. Mittlerweile ist Bankya ein Stadtteil von Sofia und ist gleichzeitig der Kurort, welche am nächsten an der bulgarischen Landeshauptstadt gelegen ist. Landesweit ist Bankya durch sein natürliches Mineralwasser bekannt. Die Temperaturen liegen hierbei zwischen 36 Grad und 37 Grad. Das Wasser ist äußerst klar, vollkommen geruchlos und nur sehr schwach mineralisiert. Daher kann dieses natürliche Wasser auch ohne Probleme als Trinkwasser verwendet werden. Dieses Wasser wird selbstverständlich auch für Behandlungen bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems oder bei Störungen des Nervensystems verwendet. Bei einem Aufenthalt im Westen Bulgarien oder bei einer Rundreise sollten Sie Bankya daher definitiv einen Besuch abstatten.

  • Sapareva Banya
  • Dieser Ort liegt im Westen Bulgariens und befindet sich ca. 70 km von der Landeshauptstadt Sofia entfernt. Sapareva Banya liegt unmittelbar am Hang des Rila-Gebirges. Dieser Ort konnte landesweit Bekanntheit erlangen, da sich hier in ganz Bulgarien die Thermalquelle mit der höchsten Temperatur befindet. Hierbei handelt es sich um einen einzigartigen Geysir, welcher eine unfassbare Temperatur von bis zu 103 Grad erreichen kann. Das Wasser kann hierbei viele verschiedene Erkrankungen auskurieren. Besonders bei Problemen mit dem Bewegungsapparat und des Nervensystems kann ein Besuch in Sapareva Banya äußert hilfreich sein. Im Ort selber haben sich zahlreiche Hotels angesiedelt, welche auch höchsten westlichen Ansprüchen gerecht werden können. Als Bulgarien-Reisender sollten Sie Sapareva Banya daher nicht außer Acht lassen.

  • Hisarya
  • Hisarya gehört zu den ältesten und bekanntesten Kurorten in Bulgarien. Der Kurort liegt etwa 40 km von Plovdiv entfernt und befindet sich direkt am Fuße des Südhangs des Mittelgebirges. Hisarya kann durch seine Thermalquellen bereits auf seine große Historie zurückblicken. In der Zeit vor Christus wurde rund um die Quellen ein Tempel errichtet. Dieser Tempel gehört mittlerweile auch zu den bekanntesten und kulturellen Sehenswürdigkeiten aus der römischen Zeit. In diesem Kurort gibt es insgesamt 22 sprudelnde Quellen. Alle Quellen sind sehr nah beieinander gelegen. Die einzelnen Quellen unterscheiden sich zudem in ihren physikalischen und chemischen Eigenschaften und generell auch von der Temperatur her. Die Temperaturen in diesen Quellen können zwischen 40° und 50° variieren. Das einzigartige Mineralwasser aus Hisarya wird sogar in Flaschen zum Kauf angeboten.

  • Devin
  • Der Kurort Devin hat seinen Namen vom Devin-Gebirge und ist besonders für Besucher geeignet, welche die Ruhe und Abgeschiedenheit lieben. Wenn Sie in einer Metropole leben, kann ein Besuch in Devin für Sie eine willkommene Abwechslung zum Alltag darstellen. Devin ist nicht nur alleine als Kurort bekannt, sondern auch durch sein reichhaltiges, kulturelles Erbe.

Fazit

Sowohl Urlauber als auch Auswanderer haben in Bulgarien ganzjährig die Möglichkeit, verschiedene Kurorte zu besuchen. Diese Kurorte sind in Bulgarien über das ganze Land verteilt und haben auch über die Landesgrenzen hinaus Berühmtheit erlangt. In der Balkanregion ist Bulgarien ganz klar auf Platz 1, wenn es um die natürlichen Quellen und das einzigartige Mineralwasser geht. Das Wasser aus den natürlichen Quellen an den Kurorten kann hierbei bei vielen verschiedenen Erkrankungen weiterhelfen. Rund um die Kurorte haben sich viele hochwertige Hotels angesiedelt, in welchen auch problemlos ein mehrtägiger Aufenthalt zu günstigen Preisen gebucht werden kann. Egal, ob Sie sich im Westen des Landes oder an der Schwarzmeerküste niedergelassen haben, der nächste Kurort wird für Sie mit Sicherheit nicht weit entfernt sein. Wenn Sie sich als für ein Leben in Bulgarien entschieden haben, werden Sie in jedem Fall einiges für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden tun können. Das alles können Sie zu sehr günstigen Preisen nutzen.